Klimaneutrale Stempel von COLOP

CO2 neutrale Produkte aus Überzeugung

Ökologische Verantwortung ist bereits seit Jahrzehnten ein wesentlicher Punkt in der COLOP-Mission, der fest verankert ist, konsequent gelebt und weiterentwickelt wird.

Jetzt setzt COLOP erneut neue ökologische Maßstäbe und bietet ab sofort beinahe das gesamte traditionelle Stempelsortiment CO2 neutral an.

Konsequente ökologische Weiterentwicklung

Ein umfassender Handlungskatalog zur Vermeidung von negativen Umwelteinflüssen ist eingebettet in einem Umweltmanagement-System zertifiziert nach ISO 14001. Die durch diese Maßnahmen bereits signifikant reduzierten, jedoch unvermeidbaren CO2 Emissionen von Produkten - hergestellt an einem der beiden Produktionsstandorte Wels, Österreich oder Borovany, Tschechien - werden ab 1. 1. 2022 durch Investitionen in Klimaschutzprojekte (Gold Standard Projekte) kompensiert. Das bedeutet, dass mehr als 90 % aller Produkte im COLOP Stempelsortiment als klimaneutral bezeichnet werden können.

COLOP übernimmt Verantwortung

COLOP produziert den Großteil seiner Stempelprodukte in Europa. Dieser Wirtschaftsraum ist führend, wenn es um Regelungen und Gesetze zum Schutz unserer Umwelt geht.
Über die hohen EU- und nationalen Auflagen hinausgehend leistet COLOP aus Überzeugung seit Jahren einen überdurchschnittlichen, freiwilligen Beitrag.

Ökologische Vorreiterrolle im Bereich Stempel

Bereits 2008 setzte COLOP einen neuen Maßstab im Bereich Ökologie. Mit der Green Line wurde die weltweit erste COLOP-Stempellinie geschaffen die CO2 neutral ist. Dabei galt von Anfang an das Prinzip „Vermeiden von Abfällen“, so wurden überwiegend Recyclingkunststoffe und nachhaltige Materialien bei der Produktion eingesetzt. Die minimalen, verbleibenden CO2-Emissionen werden kompensiert.

Die Produktpalette wurde in den letzten Jahren permanent erweitert, daneben wurden die Technologien und Methoden zur ökologisch orientierten Produktion von Stempelgeräten weiterentwickelt und verfeinert. Die Green Line wurde zu einem großen Erfolg und einem Benchmark im Stempel- bzw. im gesamten Büroartikelbereich.

Verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen

COLOP achtet bereits bei der Produktentwicklung auf Ressourcenschonung und die Verwendung nachhaltiger Materialien. Stempel werden so konstruiert, dass sie in Bezug auf Rohstoffverbrauch optimiert sind und bei gleichbleibender Stabilität bzw. Robustheit gefertigt werden.

Der Einsatz von recycelten Kunststoffen wird permanent optimiert und erhöht. In der Produktion anfallende Kunststoffabfälle werden recycelt und wieder der Produktion zugeführt.

Vermeiden durch Forschung
Vermindern durch Produktgestaltung
Verwerten durch Recycling
Verwerfen durch Entsorgung

Neben Rohstoffen wird auch Energie so effizient wie möglich eingesetzt. Die hauseigene Photovoltaikanlage produziert einen beträchtlichen Teil des Strombedarfs am Standort Wels. Eine hervorragend funktionierende Prozesskühlung mit Wärmerückgewinnung ist bereits seit vielen Jahren bei den COLOP Produktionsstandorten umgesetzt.

Zu guter Letzt sei noch ein Aspekt erwähnt, der einen wesentlichen Beitrag für den ökologischen Fußabdruck von COLOP Stempelprodukten ausmacht, das ist deren beeindruckende Langlebigkeit. COLOP Selbstfärbestempel werden auf mindestens eine Million Stempelvorgänge getestet, das entspricht einem jahrelangen, wenn nicht sogar jahrzehntelangen Einsatz in einem typischen Büro oder einer Behörde.

Finde einen CO2 neutralen Stempel

Finde einen COLOP-Partner in deiner Nähe